Mittwoch, 8. Juni 2016

U-Bootshirt und Hubschraubermütze - Ich durfte sie nähen

Hallo mal wieder alle zusammen.

Heute wieder mal mit einem Probenähbeitrag von mir.

Bereits vor ca. zwei Wochen, wurde ich mal wieder der Ehre zum Teil, das ich etwas Probenähen durfte. Diesmal sogar gleich zwei Sachen.

Die liebe Jessica von Unicus suchte fleißige Hände um die Hubschraubermütze und das U-Bootshirt zu testen. Da war ich doch glatt dabei. Schnell noch die Größen von meinem kleinen Sonnenschein hingeschrieben und ab ging die Post. Dann sollte es nicht lange dauern und da hatte ich auch schon die zwei tollen Schnittmuster in meinem Postfach *YIPPIE* Da habe ich mich wieder riesig gefreut. Denn ich teste immer wieder gerne neue Schnitte aus.

Das nähen gestaltete sich sehr einfach. Jessica hat die einzelnen Schritte sehr gut beschrieben und ich hatte keinerlei Probleme die Schritte zu verfolgen.

Beim U-Bootshirt ist mir dann ein richtig mieser Fehler passiert (das passiert glaube noch nicht mal Anfängern) Als ich so das Vorderteil zurechtschnitt, habe ich irgendwie ganz vergessen aufzupassen, wo denn der Stoffbruch ist. Bei einem Shirt ja eigentlich total easy, das erkennt man ja eigentlich von selbst. Und was mache ich, na klar, ich schneide natürlich das Teil genau verkehrt aus. Ja, was nun dachte ich so. Na klar, nochmal ausschneiden. Denn der Kragen an der Stelle der Ärmel und die Ärmel an der Stelle des Kragens, das geht ja dann wohl mal gar nicht. Nur dumm, das ich mit diesem Stoff nicht mehr gereicht habe. Was war also die einzige Lösung. Na klar, ich schneide den geraden Teil des Shirts einfach ab und schneide den oberen Teil einfach nochmal richtig aus. Denn dafür hatte der Stoff gerade noch gereicht. Und da es ja zum Glück viele schöne Webbänder gibt, fällt die kleine Moggelei gar nicht auf :)

So, nun aber genug gebrabbelt. Denn dafür ist schließlich mein kleiner Sonnenschein zuständig. Nebenbei mal bemerkt, er ist heute schon 4 Monate alt geworden. Wahnsinn, wo ist die Zeit nur hin. Kann mal bitte jemand an der Uhr den Zeiger festkleben?

Nun folgen Bilder :)

Hubschraubermütze

U-Bootshirt
Erwerben könnt ihr die tollen Schnitte hier.

Bis bald mal wieder.

Liebe Grüße
Eure dora

Dienstag, 2. Februar 2016

Ich durfte Probesticken

Heute nach langer Zeit endlich mal wieder Post von mir. Ich weiß, das ich wenig von mir lesen lasse, aber irgendwie fällt mir immer nicht so viel ein, über was ich berichten kann. Soweit so gut. Aber heute seht ihr, das sich einiges bei mir getan hat in der letzten Zeit.

Die liebe Nina von Ninni-Design hat fleißige Probestickerinnen gesucht. Und da ich ja nun in der nächsten Zeit etwas mehr Zeit haben werde oder auch nicht :-) hab ich mich doch direkt mal gemeldet.

Und prompt kam auch schon die erste Datei in mein Postfach geflattert. Es handelt sich dabei um das süße Schäfchen Leopold. Ein großen Dank nochmal an Nina, die mir ihr Vertrauen geschenkt hat.

Und ich dachte mir, die Bodys die es zu kaufen gibt, sehen immer so schlicht und einfach aus. Warum denn nicht mal einen etwas aufhübschen. Da kam mir doch Leopold genau recht. Also schnell in die Wickelkommode gekrochen, einen dafür geeigneten Body raus gesucht und schon ging es los.

Hier seht ihr das Ergebniss. Ich denke es kann sich sehen lassen.

 
Ist es nicht niedlich.
 
Die Datei könnt ihr ab sofort hier erwerben.
 
 
Ich durfte auch noch eine andere Datei Probesticken, darüber aber erst in einem späteren Post.
 
 
Und ja, wer sich jetzt wundert, warum ich auf einmal Babysachen besitze, der liegt mit seiner Vermutung genau richtig. Wir erwarten unser erstes Baby. Schon bald ist es soweit :-) Ich bin schon ziemlich aufgeregt.
 
 
Ich war auch schon sehr fleißig und habe für unseren kleinen Krümmel genäht, da werde ich euch sicher auch noch das ein oder andere davon zeigen.
 
Ihr dürft gespannt sein.
 
Bis dahin, ich halte euch auf dem laufenden.
 
Liebe Grüße
Eure dora

Sonntag, 26. April 2015

Hose Mona, ich durfte sie Probenähen

Heute seht ihr von mir mal wieder etwas genähtes.

Stefanie von SO!-pattern hat mich dazu eingeladen die Hose Mona für sie in der XS zu nähen. Darüber habe ich mich riesig gefreut.



Als ich das Schnittmuster bekam, dachte ich, endlich mal wieder etwas zum anziehen aus Baumwolle. In letzter Zeit habe ich viel mit Jersey genäht. An sich finde ich den Stoff sehr schön und auch angenehm zu tragen. Aber mit dem nähen habe ich immer so bisschen meine Schwierigkeiten, weil der sich immer so einrollt. Vielleicht habt ihr ja nen Tipp für mich?

Naja nun möchte ich aber zu Mona kommen. Ein sehr schöner Schnitt. Diese kann sowohl als Schlafanzughose als auch zu einer leichten Sommerhose verarbeiten. Das besondere an dieser Hose ist, das sie locker sitzt und im oberen Bereich eine tolle Zierfalte hat. Den Schnitt bekommt ihr hier bei SO!-Pattern.



Erst dachte ich, ohje, das wird bestimmt schwierig zu nähen, aber beim Umsetzen in die Praxis hat sich das als sehr einfach erwiesen.

Genauso stellten die eingenähten Taschen für mich eine große Herausforderung dar. Denn ich habe noch nie Taschen eingenäht. Aber auch dieser Schritt wurde im Ebook sehr gut beschrieben, somit war auch das für mich keine Hürde.



Überhaupt finde ich ein sehr gelungenes Ebook und einen gut gelungenen Schnitt. Die einzelnen Schritte sind sehr gut beschrieben und leicht umzusetzen, sodass ich behaupten würde, das sogar blutige Nähanfänger damit gut zurecht kommen würden.



Ich freue mich jetzt schon auf den Sommer, wo ich meine Hose endlich zur Schau stellen kann. (Bei uns hat es ja heute übrigens nochmal geschneit.) Im Kopf habe ich sogar schon eine Idee, wie man eine kurze Hose daraus machen kann. Das wird sicher mein nächstes Projekt sein.


Weitere genähte Modelle seht ihr hier.

Lg eure dora

Donnerstag, 16. April 2015

Mein Erfahrungsbericht mit Nivea Care

Vor einer Weile habe ich euch mitgeteilt das ich am Nivea Botschafterprojekt teilnehmen darf. Und zwar für eine neue Creme. Diese nennt sich Nivea Care und gibt es sogar für den Herren.

Heute möchte ich euch von meiner Erfahrung berichten.

Das gute an der Creme ist, das man sie für den ganzen Körper verwenden kann. Also auch als Bodylotion nach dem Duschen zum Beispiel. Oder als Handcreme. Das habe ich natürlich auch ausgiebig getestet. Ich muss dazu sagen, das ich grundsätzlich das Eincremen am Körper nicht so mag, da ich dieses Gefühl von Fettfilm absolut nicht auf der Haut mag. Aber gerade im Winter und auch nach dem Rasieren muss ich es eben doch mal machen, da sonst meine Beine aussehen als wäre ich mit einem Reibeisen drüber gegangen. Also habe ich einen direkten Vergleich mit meiner bisherigen Bodylotion gemacht. Ein Bein mit Nivea Care und ein Bein mit meiner anderen Bodylotion. Ich muss sagen, das Hautgefühl war mit Nivea Care an den Beinen einfach angenehmer. Und auch am Tag danach hatte ich noch ein richtig weiches Hautgefühl. Was an dem Bein mit der Bodylotion nicht war.

Nun zum Thema Hände. Ja das ist so, eigentlich muss ich mir (Arbeitsbedingt) ständig die Hände eincremen. Aber ich gebe es zu, ich bin da sehr sehr sehr nachlässig. Durch das ständige Händewaschen und das Desinfektionsmittel sehen sie natürlich auch entsprechend aus. Aber ich mag es einfach nicht mit eingecremten Händen etwas anzufassen. Ich hatte gehofft das es mit Nivea Care vielleicht besser wird. Aber auch wenn sie wirklich sehr sehr schnell einzieht, ich nutze es trotzdem nicht. (ok, ich gebe es zu, vergesse es auch sehr oft) Aber trotzdem hinterlässt sie auch auf den Händen ein angenehmes Gefühl.

Und nun dazu, wo ich die Creme am meisten einsetze. Und zwar im Gesicht. Also das ist der wahre Grund, das ich so überzeugt bin. Wie ihr wahrscheinlich aus meinen vorhergehenden Zeilen raus lesen konntet bin ich nicht so der Eincremetyp. Und genau das macht die Creme für mich so besonders. Da sie sehr lange ein angenehmes Gefühl und eine weiche Haut beschert, brauche ich mich auch nur einmal am Tag einzucremen. Ich habe durch die Testphase allgemein eine weichere Haut bekommen. Es fühlt sich fast so an wie weiche Babyhaut.

Meine Freundin hat von mir das zweite Dösschen bekommen. Sie hat bisschen Probleme damit, das sie nicht alles verträgt, aber sie sagt Nivea Care tut ihr gut und sie wird sie bestimmt weiterhin kaufen.

Auch alle anderen Probetester waren davon überzeugt.

In meinem Paket war ja nun auch ein Dösschen für den Mann. OK, auch er hat es nicht so mit eincremen *räusper* Aber ich habe ihn überzeugen können es mal zu testen. Und so macht er es zumindest ab und zu mal wenn ich ihn daran erinnere. Auch er mag die Creme. Ich finde sie hat für den Mann einen angenehmen Duft.

So alles in allem kann ich sagen bin ich zu 100 % überzeugt von der Creme und finde nix zu nörgeln daran. Also ich werde sie mir auf jeden Fall wieder kaufen. Habe sie sogar schon in meinem Drogeriemarkt des Vertrauens entdeckt :D

So bis bald sagt eure
dora

Donnerstag, 26. März 2015

Ich darf testen oder Botschaften genannt

Heute lest ihr auch von mir wieder mal was. Ich habe mich neulich bei Nivea für eine Produktbotschafteraktion angemeldet, bei der eine neue Creme getestet werden darf, welche erst Ende April in den Läden ist.

Und ich hatte Glück. Ich bin mit dabei. Gestern kam mein Päkchen mit vielen tollen Sachen. Dieses beinhaltete einen riesigen Cremetiegel für mich, einen kleinen Cremetiegel für meine Freundin (schon verteilt :) ) einem kleinen Cremetiegel für den Mann im Haus und noch 20 kleine Pröbchen zum so verteilen.


Also ich muss sagen, ich bin ja eigentlich sehr genervt vom Eincremen. Denn ich mag nicht wenn man da so ewig n Fettfilm auf der Haut hat. Bei dieser Creme ist das absolut nicht der Fall. Sie zieht Superschnell ein und duftet auch toll. Bereits dreimal habe ich sie benutzt. Mehr dazu werdet ihr in der nächsten Zeit von mir erfahren.

Lg eure dora

Donnerstag, 12. Februar 2015

Mein 12 von 12 heute

Heute habe ich sofort dran gedacht, das schon wieder der zwölfte ist. Mein Tag begann heute schon 4:50 Uhr, da ich um sechs schon auf Arbeit sein musste


Doch vorher haben da noch zwei Meerschweinchen
Hunger auf ein Stück Möhre ....
... wird noch schnell ein Aufnahmeantrag in die
Jugendfeuerwehr ausgedruckt ...



... Kaffee genoßen beim Tageszeitung lesen...


... Frühstück eingepackt und los.


12:00 Uhr, alle Kinderlein schnarchen und ich habe somit Feierabend





























































... lecker Kürbissuppe vom liebsten Paps
zum Mittag





Sachen anziehen und ab zum Zumba


gemütlich aufs Sofa gewälzt ...
... ja, ungesundes Abendbrot gegessen und faulenzen, denn ...












... endlich geht es wieder los



Habt einen schönen Abend. Mehr 12 von 12 seht ihr hier.

P.S. Sorry für das Bilderchaos, aber irgendwie bekomm ich die heute nicht an die richtige Position geschoben. komisch



eure Dora








Dienstag, 10. Februar 2015

Heute war ich fleißig

Es hat schon durchaus Vorteile wenn man Frühschicht hat. Man muß zwar sehr sehr zeitig aufstehen, aber man ist dann schon um zwölf zuhause :)

Nachdem der Mittagsschlaf beendet wurde und Haushalt eigentlich auch nicht die Lösung war, ging es ab an die Maschine.

Entstanden sind dabei heut einige Sachen.

Meine Neffe wünschte sich ein neues Tuch für den Winter, da er nun doch schon etwas gewachsen ist und das alte nicht mehr Problemlos über den Kopf rutscht. Also schnell ein neues gemacht. Frei Hand, ohne Schnittmuster. Ganz fix war es genäht und schööööööööööööööön kuschelig. Da werde ich ja glatt neidisch. Schade das der Kuschelstoff nur ein kleiner Rest war. Nun muss es nur noch passen und gefallen. Wenn nicht, dann trägt es Tante eben selbst. Passt ja auch, wie man sehen kann :)
 
blau steht mir doch auch :)

 Da der Nachmittag noch lang war, die Stoffrestekiste jede Menge her gibt und ich einfach mal wieder was neues ausprobieren wollte, bin ich auf einen Lippenpflegestift-Anhänger gestoßen. Und zwar hier. Dieser ist wirklich schnell genäht. Weil ich den so schnell fertig hatte, hab ich gleich vor Schreck vergessen mein Schildchen dran zu machen. Naja dieser ist ja für mich selbst. Den nächsten werde ich auch ein bisschen länger machen. Mir persönlich guckt der Stift noch zu sehr raus.
 
Für den heutigen Fernsehabend habe ich das nächste Projekt schon zurecht gelegt. Meine Schwägerin hat sich passend zu ihrer Mütze, welche ich ihr gehäkelt habe noch einen Loop gewünscht. Da arbeite ich gerade dran. Ich zeig ihn euch dann wenn er fertig ist.

 
So und da ich heute so fleißig war geht das heute mal ab zu Creadienstag. Hier bei Anke seht ihr noch mehr.
Euch wünsche ich noch einen schönen Abend.

Eure dora